Klang der Stille
Ein musikalisch-szenischer Wandelparcours
mit instrumentaler und vokaler Musik von Komponisten des Mittelalters bis heute
mit dem Musikensemble Megaphon Hannover und mit Frauenchor Femmes Vocales e.V. Lüneburg
120705klangStille_-35_web 120705klangStille_-121_web 120705klangStille_-62_web

Hier eine kleine Fotogalerie mit einem Zusammenschnitt der Originalmusik
und eine kleine Kostprobe als Film:


Die Fotos und der kleine Film sind auf einer CD für die private Nutzung für 12,00 Euro (inklusive Versand), bei mir per mail zu bestellen...
Vielen Dank und viel Freude an den Erinnerungen...!
Signatur_transparent

Ort: Kloster Lüne, Am Domänenhof 1, 21337 Lüneburg
Nach erfolgreichen Aufführungen im vergangenen Jahr lädt das Musikensemble Megaphon erneut zu einer Inszenierung in Klosterräume ein. Wie klingt die Stille? Dieser Frage gehen die Musiker aus Hannover und der Lüneburger Frauenchor Femmes Vocales in ihrem neuen Wandelkonzert im Kloster Lüne nach. Poetischer Sprech- und Chorgesang verbindet sich mit Kompositionen vom Mittelalter bis heute, gespielt von einem Streichtrio, Klarinette und Laute.
Unter der künstlerischen Leitung von Lenka Župková spannen die Musiker und der Chor einen weiten Bogen vom ältesten erhaltenen Liedgut des Klosters Lüne über mystische Gesänge aus dem 12. Jahrhundert von Hildegard von Bingen oder aus dem 16. Jahrhundert von Andrea Gabrieli und Orlando di Lasso bis in die Musik der Gegenwart. Ein Höhepunkt ist die Uraufführung einer eigens für dieses Konzert geschriebenen Auftragskomposition für Chor und Musiker von Snezana Nesic, inspiriert vom frühchristlichen Christushymnus „Heiteres Licht“.
In einer bilderreichen Inszenierung des Choreografen Mikael Honesseau wandeln die fünf Instrumentalisten des Musikensembles Megaphon und der Frauenchor Femmes Vocales durch die Klosteranlage und durch zeitlose Klangwelten. Sie laden die Besucher ein, in die Stille und Klänge hineinzuhören, die Zeit zu verlangsamen und anzuhalten.
Mitwirkende
  • Lenka Župková – Künstlerische Leitung
  • Mikhail Honesseau – Inszenierung
  • Angelina Soller – Chorleitung
Ensemble Megaphon:
  • Lenka Župková – Violine
  • Magda Helpa – Viola
  • Nora Matthies – Violoncello
  • Sebastian Wendt – Klarinette
  • Alon Sariel –Mandoline
Der Lüneburger Frauenchor Femmes Vocales e.V. unter der Leitung von Imke Mc Murtrie